Bergwacht Oberau Logo

Karten

Benefizkonzert des
BUNDESPOLIZEIORCHESTERS MÜNCHEN

Am Samstag 22. Oktober 2016 spielt das Bundespolizeiorchester München ein Benefizkonzert zu Gunsten der Bergwacht Oberau in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Oberau.

Karten können über nebenstehendes Formular reserviert werden. Bei einer Reservierung müssen die Karten innerhalb von 7 Tagen per Überweisung bezahlt werden, ansonsten verfällt die Reservierung.
Karten können außerdem direkt im Verkehrsamt Oberau erworben werden. Das Verkehrsamt (Schmiedweg 10, 82496 Oberau) ist von Montag bis Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Preise:
Vorverkauf: 14 €
Abendkasse: 16 €

Es besteht freie Platzwahl!
Einlass: 18:30 Uhr
Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:

DAS ORCHESTER

Bundespolizeiorchester München

Das Bundespolizeiorchester München wurde 1952 als "Musikkorps des BGS" gegründet und ist damit fast so alt wie die Bundespolizei selbst, die 1951 als Polizei des Bundes ins Leben gerufen wurde. Die Heimat des Orchesters und Ausgangspunkt für die zahlreichen Reisen zu den Auftritten weit über den süddeutschen Raum hinaus, ist der Bundespolizeistandort München. Das Bundespolizeiorchester München ist seit März 2008 dem Bundespolizeipräsidium Potsdam zugehörig.
Das sinfonische Blasorchester steht, als Zeichen hoher Wertschätzung der Mitarbeiter, für innerdienstliche Veranstaltungen regelmäßig zur Verfügung. Daneben unterstützt es die Öffentlichkeitsarbeit der Bundespolizei mit Benefizkonzerten, öffentlichen Veranstaltungen mit Beteiligung von Informationsständen der Bundespolizei und wirbt auch mit Präsenz in Kooperation mit anderen Behörden.

Von Klassik bis Jazz
Die Berufsmusiker werden in den verschiedensten Besetzungen für die vielfältigen Aufgaben eingesetzt. Sinfonischer, klassischer Blasmusik und der Bläserkammermusik fühlt man sich besonders verpflichtet. Aber auch im Bereich der Tanz- und Unterhaltungsmusik wird in den unterschiedlichsten Besetzungen - von der Combo bis zur Big Band - ein entsprechendes Repertoire dargeboten. Viele Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beweisen die Popularität des Bundespolizeiorchesters München.

Spielfeld Schule
Im Rahmen von Präventionsaufgaben tritt das Orchester auch in Schulen und Kindergärten auf. Mit attraktiven kinder- und jugendgerechten Programmen wird Nähe zur Polizei geschaffen. Neben dem Integrationsgedanken werden altersgerechte Verhaltensweisen bei Gefahrensituationen vermittelt und der Grundstein für eine gedeihliche Zusammenarbeit von jungen Bürgern und Bundespolizei gelegt.

Vertrauen schaffen über das verbindende Element Musik
Für die Bundespolizei sind die Bundespolizeiorchester mehr als reiner Selbstzweck. Eine Demokratie braucht das Grundvertrauen des einzelnen Bürgers zu "seiner" Polizei, den hoheitlichen Vollzugsorganen. Dieses Vertrauen ist nicht durch Weisungen oder Zwang herzustellen, es muss erworben werden. Nach dem Verständnis der Bundespolizei gehört dazu, dass der Bürger seine Polizei auch anders kennenlernt als nur durch belastende Eingriffsmaßnahmen.
Auftritte der Orchester sind hierzu in hervorragender Weise geeignet, ergibt sich doch gerade über das verbindende Element der Musik die Möglichkeit, sich kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

DER DIRIGENT

Jos ZegersJos Zegers, geb. 1983 in Nijmegen NL, begann im Alter von 8 Jahren seine musikalische Ausbildung als Oboist an der Musikschule Kerkrade NL. Sein erstes Orchester war die "Harmonie St. Aemiliaan Bleijerheide", wo er noch immer aktives Mitglied ist. Nach dem Abitur begann er, neben einem Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Maastricht, sein Oboenstudium am Maastrichter Konservatorium bei Hans Roerade (Solo-Oboist Residentieorkest Den Haag).
2006 absolvierte er dieses Studium mit dem Prädikat "mit Auszeichnung". Ein Jahr vorher trat er als Solist während des Korea-Festivals des Konservatoriums Maastricht mit einem Orchester unter der Leitung vom Dirigenten Jan Stulen auf. Im gleichen Jahr begann er sein Direktionsstudium am "Königlichen Konservatorium" Den Haag, welches er 2011 absolvierte, ebenfalls mit dem Prädikat "mit Auszeichnung". Daneben nahm er an verschiedenen Master Classes, u.a. bei Jan Cober, teil und dozierte privat bei Josef Suilen. 2009 war er jüngster Halbfinalist im internationalen Dirigentenwettbewerb des " Welt Musik Wettbewerbs" in Kerkrade (WMC). Oktober 2010 erreichte er, wiederum als jüngster Teilnehmer, das Halbfinale des Dirigentenwettbewerbs "Con Brio" in Innsbruck (Österreich). Seit 2007 ist Jos Zegers als Dirigent bei verschiedenen Orchestern tätig. Außerdem ist er viel gefragt als Repetitor, u.a. beim Schwäbischen Jugend-Blasorchester und Symphonie-Orchestern wie dem "VU Orchester Amsterdam", "Kraha Musica" aus Den Haag und dem "Sweelinck Orchester" Amsterdam. Zudem betätigt er sich als Arrangeur und Dozent für Oboe und Dirigieren. 2015 gewann er den internationalen Dirigentenwettbewerb "Con Brio" in Innsbruck. Seit Oktober 2016 ist Jos Zegers Chefdirigent des Bundespolizeiorchesters München.